tag 11 – nur cleopatra badet in milch

  • datum: 2.2.2015 (montag)
  • gewicht: 71,3kg
  • jeans: besser als freitag
  • bmi: 22,4

heute früh hatte ich den motivationsschub den ich brauchte: ein paar gramm weniger als vor dem wochenende! sehr schön. aber darauf ruhe ich mich natürlich nicht aus – nein – das baue ich jetzt aus! statt mit milch gab es den shake heute früh mit wasser… ist kalorienärmer und wird bei fehlenden resultaten von almased empfohlen. denn nur die hübsche, schlanke cleopatra darf in milch baden!

leider muss ich sagen, dass ich das wasser gemerkt habe.mit (mandel-) milch hat der schake bedeutend vollmundiger geschmeckt. und außerdem: hunger. mich quälte der hunger ab halb 11. um halb 12 habe ich dann endlich nachgegeben… und mich dann versucht an gemüse und salat zu halten – jedoch wurde ich schwach und habe noch einen schokopudding gegessen 😦

und heute abend wartet das alte neue spiel: almased mit wasser! nicht zufriedenstellend – sehr unzufriedenstellend.

Advertisements

tag 10 – sport braucht pizza

  • datum: 1.2.2015 (sonntag)
  • gewicht: does not matter
  • jeans: wochenende!
  • bmi: #idontcare

nachdem ich jedem frühstücksgast erklärt habe, was und warum und überhaupt ich einen plasikbecher milch für 60sekunden rumschüttel, hab ich mich eingepackt und wurde von meinem freund durch das winterwonderland gejagt. eine nette alternative zum joggen… und ich war platt nach dem ersten anstieg! und ein bisschen sauer – weil ich nicht so fit bin wie ich nach den sporteinheiten geglaubt habe. aber das wird sicher!

nach 10 tagen almased gab es für michd ie erste besonderheit: ich habe mittags nicht gegessen, sondern meine mahlzeit auf abends verschoben. wir waren zum schlittshuhlaufen mit anschließendem restaurantbesuch verabredet… und abends beim italiener mit freunden sagt man eben nicht: „nein ich möchte nichts essen, aber würden sie mir bitte 300ml mandelmilch bringen und ein großes glas?!“ – man sagt „ich hätte gern einen großen salat mit thunfisch und em, schatz, darf ich bitte ein stück pizza von dir klauen?“ gesagt – getan: schließlich muss mein körper ja irgendwann seine kohlehydratspeicher wieder auffüllen!

tag 9 – social engineering

  • datum: 31.1.2015 (samstag)
  • gewicht: does not matter
  • jeans: cheat day
  • bmi: #idontcare

am samstag war social engineering gefragt. ich habe den tag mit meinem freund verbracht und für fremde waagen gilt das selbe wie für alles fremde: lieber mal nicht trauen. ich habe mich nicht gewogen, werde das am montag nachholen und mich ein wochenende lang mal nicht um die anzeige kümmern.

stattdessen habe ich einen kleinen stadtbummel eingeschoben. mittags wurde dann fürstlich gekocht und kaiserlich gespeist: aber bitte no carbs. es gab schweinelende in kaffeekruste mit rosenkohl und heidelbeer-balsamico soße, ein paleo-rezept von http://www.womenshealth.de http://www.womenshealth.de/food/abnehmen/paleo-rezepte-fuer-geniesser.66464.htm#18, welches ich eigentlich empfehlen kann (wobei die kaffeekruste nicht jedermans sache ist!) und weil wir beide kleine gourmands sind (nicht gourmets!) gab es dazu einen tomaten-avocado salat und den rest falafel. ich war papp-satt und glücklich! herrlich. der tag ist auch ganz ohne sport vor dem fernseh eingeschlafen. mit shake natürlich… mhmmm!

tag 8 – bei diäten kann man nur verlieren

  • datum: 30.1.2015 (freitag)
  • gewicht: 71,8kg
  • jeans: 71,8kg
  • bmi: 71,acht!

es ist noch mehr geworden. ich weiß auch nicht mehr. ich komm mit allem gut klar – war heute morgen auf dem weg zur arbeit sogar ungewohnt fit… ich rede mir ab sofort ein, dass sich almased und mein gleichzeitiges training auf der waage nicht verträgt. um genauere aussagen zu machen müsste ich unterschieden können wie viel fett runter und wie viel muskelmasse raufgewandert ist… leider geht das nicht.

trotzig habe ich für heute beschlossen mein frühstück zu verschieben: stabilitätsphase nein danke. mein gewichtsgraph sieht fürchterlich aus… da ich die shakes mittlerweile wirklich gut verarbeiten kann (scheinbar zu sehr… ) und das hungergefühl mittlerweile weg ist habe ich beschlossen die reduktionsphase zu erweitern. auf unbestimmte zeit.

außerdem habe ich mir vorgenommen meine muskel/fett theorie an tag 14 versuchen zu beweisen, indem ich erneut mein maßband zücke – in der hoffnung statt kilos an umfang verloren zu haben! denn ich verliere so langsam meine geduld. almased wirbt ja mit dem 14tage-plan… sollte mein körper den almased-kampf aufgegeben haben? entweder habe ich mit – oder gegen die diät verloren. but the game continues.

update: ich habe am freitag abend 45min schwimmen eingeschoben. ich denke das zählt als workout und bin deshalb zufrieden!

tag 7 – are you fing kidding me?!

  • datum: 29.1.2015 (donnerstag)
  • gewicht: 71,5kg ?!
  • jeans: was?!
  • bmi: waaaaas?!

almased, ich habe es wirklich probiert. du schmeckst mir sogar. ich habe extra für dich mandelmilch selbst gemacht, verstehst du das?! Ich habe 12std lang meine lecker gebräunten mandeln eingelegt, sie gerieben und zu milch verarbeitet. nur damit du mir in den rücken fallen kannst?! sicher nicht!

die waage hat mich heute früh sehr enttäuscht… sonst war der tag eigentlich gut! obwohl ich den ganzen tag zuhause war und überall kleine essensfallen versteckt waren – im gegensatz zum kalorienarmen büro. ich schiebe es einfach mal auf ganz normale schwankungen und morgen ist alles wieder im lot!

tag 6 – keep going

  • datum: 28.1.2015 (mittwoch)
  • gewicht: 71kg
  • jeans: keine veränderung
  • bmi: ich sagte – keine veränderung

morgens almased, mittags salat und gemüsebeilage, abends almased. mein tag kurz aufgelistet.

da ich meine einzige mahlzeit mittags in der kantine wählen darf, kratzt glaube ich am meisten die kochabstinenz an mir. wenn ich auf wichtige dinge warten muss und mein arbeitsrythmus durch irgendwelche verzögerungen aus der bahn geworfen bin, schaue ich mich oft nach neuen rezepten um. und bekomme hunger! hunger auf dieses fischfilet aus dem ofen, das mit blumenkohl couscous serviert wird. oder die leckeren, zarten rinderfilets, die mich aus der steinzeit anlächeln. dann gibt es die leckeren süßen und herzhaften aufstriche zum selber machen, lecker kleine hefekugeln die im topf vor sich hingehen… ich will so viel nachkochen und soooo viiiiel davon essen! und das alles ist tabu – nicht weil es nicht in meine ernährung passen würde (also jedenfalls nicht alles) aber hauptsächlich: weil ich meine mahlzeit in der kantine verpulvern muss und abends shake! das nervt. ich will meine persönliche kochzeit zurück – und nicht nur für andere kochen, sondern auch selbst davon naschen!

die dritte phase steht bald vor der tür und ich darf eine weitere mahlzeit zu mir nehmen. ernüchternder weise sollte diese zweite mahlzeit das frühstück sein… und – ich muss ehrlich sein zu mir selbst – ich bin froh, dass es das frühstück ist: abends würde ich gefahr laufen einen eintopf aus sämtlichem vorrat zu machen und mit einem schöpflöffel alles essbare innerhalb kürzester zeit zu verschlingen. vielleicht doch: danke almased, dass du mich ganze (mindestens) 10 tage, vor diesem berzerker in mir rettest. keep going notyze!

mittwoch abend habe ich es sogar geschafft ein weiteres training zu integrieren. die vorspeise war ein kohlehydratespeicher-leerendes, 12min aufwärmen auf dem laufband. als hauptspeise gab es eine schwitzende notyze auf isomatte an freien hanteln und zum nachtisch ein – entzückendes – 12min intervalltraining, das ich beinnahe stehen lassen musste, da ich mich schon so satt trainiert hatte.

tag 5 – mein 5 stunden tag

  • datum: 27.1.2015 (dienstag)
  • gewicht: 71kg
  • jeans: keine veränderung
  • bmi: 22.4

tag 5 des almased plans. mittlerweile habe ich kleine probleme mit almased, nicht weil es mir nicht schmeckt – sondern weil ich verwirrt von almased bin. es gibt die almased seite im internet, es gibt dort broschüren und flyer zum herunterladen, es gibt einen beipackzettel in jeder almased dose und es gibt die almased app – mit der ich auch arbeite. dort kann ich mein gewicht festhalten und bekomme in phase 2 auch rezepte fürs mittagessen vorgeschlagen – alles schön und gut. bei den rezepten und shakes steht in der app allerdings ein wert dabei. zum beispiel 2be für 50gr almased mit öl und stillem wasser zubereitet. oder 3,5be für eine portion ofenkartoffel mit thunfisch und salat… was bedeuten diese punkte? wie viele darf ich denn am tag essen? hat sich schonmal jemand mit der punkte-bewertung beschäftigt? – dinge die es zu klären gibt.

der tag sonst verlief gut. mein gewicht hat sich nicht verändert, aber das ist ok – immerhin kam nichts dazu. sehr nett finde ich im moment mein zeitkonto, da ich für frühstück und abendessen nicht mehr eine stunde oder länger veranschlage sondern ca. 10minuten. das ist praktisch! der tägliche shake am morgen ist schon tief in mein unterbewusstsein durchgedrungen. küche, becher, mandelmilch, pulver, öl… shaken! wenn ich lust hätte könnte ich mein frühstück sogar auf den arbeitsweg verschieben.

gestern gab es dann mittagessen um 11.30uhr statt 12.30uhr! ach wie sehr habe ich mich gefreut… statt 6stunden waren es so nur 5stunden. während mein magen sonst mit aller kraft versucht meinen körper durch rhytmisches vibrieren so sehr in bewegung zu setzen, dass ich nur davon aufstehe und zur kantine vibriere, hatte ich keinerlei probleme mit einem hungergefühl. ich habe auch von tag 4 gelernt und mir nur salat genommen – kohlehydratarm mit fleisch und gemüse – keine erdrückenden magenprobleme! mir ging es wirklich super!

gegen feierabend dann – punktlich 5stunden nach dem mittagessen – um 16.30 hat es sich wieder gerührt… dieses vibrieren und zusammenziehen. das strampeln und knurren. leider musste ich zunächst den heimweg hinter mich bringen, auf dem ich mit nicht enden wollenden beschwerden über den asphalt gerollt bin. zuhause musste ich nachgeben und habe mir direkt einen shake gerührt… mein fehler! denn keine 30min später habe ich mich vor dem kühlschrank gefunden… und ich wurde wieder angefleht: nur einen kleinen bissen! zum glück habe ich mein problem direkt weiter geben können und wurde von meiner familie zum widerstand aufgerufen. alleine wäre ich vielleicht eingebrochen – oder nicht?

an diesem sportfreien tag habe ich den 5stunden tag für mich entdeckt – ich will es morgen gleich wieder durchziehen und nicht bis 12.30 warten. vielleicht stillt almased den hunger ja besser als gedacht.